Besinnungswort

Liebe Gläubige der Pfarreiengemeinschaft Langenfeld,

es ist sicher sinnvoll in diesen Tagen der Gefährdung durch das Corona Virus im Gebet Gottes Schutz und Hilfe für alle, besonders aber für die schon Erkrankten zu erbitten. Es gibt in unseren Gemeinden den alten Brauch 3x am Tag die Glocke zu läuten, als Einladung zum Gebet. Wir nennen dieses Gebet den „Engel des Herrn“. Dieses Gebet können wir verbinden mit einem Gebet für die Menschen in dieser schwierigen Situation.
Ihr Pastor Josef Schrupp

Der Wortlaut des Angelus-Gebetes
(V = Vorbeter; A = Gemeinde)
V: Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft

Weiterlesen...
Aktuelles
Erstkommunion - neue Termine

 

Mit den Eltern der Erstkommunionkinder wurde zwischenzeitlich vereinbart, dass die Feier der Erstkommunion an folgenden Tagen stattfinden wird:

 

16.08.2020 in Wanderath (Gruppe 1)

23.08.2020 in Wanderath (Gruppe 2)

30.08.2020 in Langenfeld (Gruppe Langenfeld und Kirchwald)

 

Aufgrund der begrenzten Besucherzahlen sind diese Gottesdienste ausschließlich für die Familien der Erstkommunionkinder. Für die Gemeinde wird es eigene Gottesdienste geben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Pastor Schrupp, Diakon Bach, Diakon Nober, Pastoralreferentin Feit


 
Gesang während der Gottesdienste

Aus gegebenem Anlass weisen wir noch einmal darauf hin, das der gemeinschaftliche Gesang der Lieder in den Gottesdiensten nur unter sehr strengen Auflagen gestattet ist. So beträgt der Mindestabstand beim Gesang sechs Meter wegen der Bildung von Aerosolwolken, die ein hohes Übertragungsrisiko bergen. Gemäß der Sitzverteilung in unseren Kirchen können wir diesen Sicherheitsabstand nicht sicher stellen. Wir bitten daher, vom lauten Gesang weiterhin abzusehen. Der Gesang wird durch eine(n) Vorsänger(in) ausgeführt. Die Liedansage erfolgt auch weiterhin aus dem Grund, das man dem Lied in Gedanken folgen kann, sie ist jedoch keine Aufforderung zum mitsingen. Dies gilt für den gesamten Bereich der Pfarreiengemeinschaft.


Für Ihr Verständnis für diese Schutzmaßnahme danken wir herzlich und bitten aber auch um Beachtung, damit die Gefahr von Ansteckung weiterhin minimiert bleibt.

 
Hl. Jodokus - Wallfahrt 2020

Sehr geehrte Pilger, sehr geehrte Brudermeister, sehr geehrte Damen und Herren,

Dieses Jahr ist alles anders, auch die Wallfahrt zum Hl. Jodokus bleibt von den Einschränkungen aufgrund der Corona Pandemie nicht unberührt. Eine Wallfahrt, wie in den vergangenen Jahren können wir verantwortlich nicht durchführen. Es tut uns sehr leid, Sie nicht alle in diesem Herbst in Langenfeld begrüßen zu können.

Es ist uns aber ein großes Anliegen, die langen Traditionen nicht komplett zu unterbrechen und haben daher viel über Alternativen nachgedacht.

Wir möchten, stellvertretend für alle Pilger, an 2 Samstagen mit den Brudermeistern oder einem Vertreter und evtl. einer Begleitperson, einen Wallfahrtsgottesdienst feiern. Die Daten für die Messen sind

 

Samstag 19.09.2020 18.30 Uhr

und

Samstag 03.10.2020 um 18.30 Uhr.

Gottesdienste in der Kapelle St. Jost können dieses Jahr nicht gefeiert werden, da die geforderten Schutzmaßnahmen dort nicht umsetzbar sind.

Aufgrund der zur Zeit gültigen Bestimmungen für Gottesdienste, bitten wir Sie, sich vorab für die Gottesdienste anzumelden,

Anmeldemöglichkeiten für die Vertreter der Pilgergruppen hier:

 

 

 

 

oder
per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Telefonisch über das Pfarrbüro: 02655-1342

Bitte ALLE Namen, Anschrift, Telefonnummer und Email-Adresse angeben. Wir bestätigen Ihre Reservierungsanfrage.

Wir freuen uns, wenn wir Sie oder einen Vertreter Ihrer Pilger auch in diesem Jahr begrüßen können.


Alles Gute und Gottes Segen

Msgr. Josef Schrupp
Pastor

 
Aktion „Schutzkleidung für Belgien“ – ein schöner Erfolg und ein großes Dankeschön!

Als ich am Ende des vergangenen Monats April den Aufruf zur Hilfe durch das Nähen von Schutzkleidung in Form von Arbeitskitteln in Umlauf gebracht habe, da hätte ich nicht an diesen Erfolg gedacht. Durch das Wirken fleißiger Hände in der Pfarrei Wanderath und der Pfarrei Kirchwald, sogar durch eine Unterstützerin über Pfarreigrenzen hinweg von einer Dame aus Kottenheim konnte am Mittwoch, dem 13. Mai ein großes Paket nach Belgien gesandt werden.

alt


Es war bestückt mit über 20 Kitteln, die überwiegende Zahl aus eigener Herstellung gemäß Anleitung, einige bereits gefertigt und gespendet, sowie 13 Mund-Nase-Schutzmasken, die als zusätzliche Dreingabe hinzugefügt wurden. Dafür noch einmal ein Extra-Dankeschön nach Kottenheim. 

Weiterlesen...
 
erste Gottesdienste sind wieder möglich

Liebe Gemeinde,

an diesem und den nachfolgenden Sonntagen werden wir nach langer Zeit wieder gemeinsam Gottesdienst feiern. Wir kehren allerdings noch nicht zu der gewohnten Form zurück. Vieles ist Vorschriften geschuldet, die in diesen Tagen zu beachten sind und die Sie kennen. Zusammen mit den Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte / Kirchengemeinderat haben wir beschlossen zunächst einmal die hl. Kommunion nicht auszuteilen. Nur der Priester wird kommunizieren, die Gemeinde wird zur Begegnung mit Jesus in der geistigen Kommunion eingeladen.

Bei dieser Frage, und das gilt für den ganzen Gottesdienst, geht es uns darum, eine Form zu finden, die der Würde des Sakramentes dient und nicht zu Ängsten führt. Ich bitte Sie daher, unsere Entscheidung mitzutragen.

Es sollte auch jeder, wenn er oder sie überlegen am Gottesdienst teilzunehmen, eventuelle Risiken für die eigene Gesundheit bedenken. Wir freuen uns, wenn Sie die Gottesdienste wieder besuchen können. Bitte denken Sie daran, dass es in den Medien viele Möglichkeiten gibt, auch dort Gottesdienste mitzuerleben.

Darüber hinaus gibt es viele Möglichkeiten, das religiöse Leben zu pflegen.

Ich bin den Mitbrüdern in Mayen sehr dankbar, dass sie die nächsten Eucharistiefeiern in der Pfarreiengemeinschaft Langenfeld übernehmen.

Alles Gute für Sie und Gottes Segen

Ihr Pastor
Josef Schrupp
 



Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Eine Teilnahme am Gottesdienst ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.
Eine Anmeldung kann erfolgen:


  • Online Anmeldung über Homepage www.pfarreiengemeinschaft-langenfeld.de
  • Telefonisch über das Pfarrbüro 02655-1342 (Anrufbeantworter)
  • zu den üblichen Bürozeiten: 0151 55211 309
  • Per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Während des Gottesdienstes besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase Bedeckung
Bitte nur die gekennzeichneten Sitzplätze nutzen (Ausnahme: Mitglieder einer häuslichen Gemeinschaft können in 1 Bank zusammen sitzen)

„Kontaktdaten aller angemeldeten Gottesdienstteilnehmer werden erfasst. Die Liste wird verschlossen verwahrt und ausschließlich zur Nachverfolgung möglicher Infektionen im Bedarfsfall an die staatlichen Behörden weitergegeben. Nach vier Wochen werden alle Daten nach geltenden Datenschutzrichtlinien vernichtet.“

Datenschutzhinweise

 
Die geistige Kommunion in Zeiten des Verbots gottesdienstlicher Versammlungen

Sehr geehrte Angehörige unserer Pfarreiengemeinschaft, sehr geehrte Besucher dieser Seite,
in diesen für Alle schwierigen Zeiten der Krise ist für viele Gläubige der Empfang der Kommunion in der Gestalt der gewandelten Hostie ein sehr vermisstes Zeichen des Glaubens, der Stärkung und des Geborgenseins im Herrn.
Für diese sehr außergewöhnliche und besondere Situation, in der wir uns befinden, wird von Papst Franziskus und auch von einer großen Zahl der Bischöfe die sogenannte „geistige Kommunion“ empfohlen.
Diese geistige Kommunion hat eine lange Tradition in der katholischen Kirche. Sie ermöglicht Gläubigen, die aus schwerwiegenden Gründen (Alter, Krankheit, Entfernung) am Empfang der sakramentalen Kommunion gehindert sind, dennoch spirituell an der Eucharistie teilzunehmen, unabhängig von Ort und Zeit.
Dies ist in der aktuellen Corona-Krise erfüllt und so wird in der Katholischen Kirche empfohlen, in diesen Tagen die geistliche Kommunion zu praktizieren, sich also "mit dem Herzen mit Jesus in Verbindung zu setzen durch das Evangelium, durch das Gebet, durch die Gemeinschaft im Glauben, die uns alle verbindet", so sagt es der Wiener Erzbischof Christoph Kardinal Schönborn.

Weiterlesen...
 
Update 18.06.2020 - Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus

Die aktuellen Informationen und Regelungen finden Sie unter:

 

für das Bistum Trier:

 

Landesregierung Rheinland-Pfalz:

 
Corona Ansteckungsgefahr - Vorsichtsmaßnahmen in der Pfarreiengemeinschaft

In den Medien werden wichtige Hinweise zum Schutz vor einer Verbreitung und möglicher Ansteckung mit dem Virus gegeben. Keinesfalls muss man übertrieben ängstlich sein, aber es gilt auch im kirchlichen Bereich verantwortlich zu handeln.

Gottesdienstbesuch

Gottesdienste finden wieder statt. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich (begrenzte Teilnehmerzahl). Anmeldemöglichkeit über den Kalender auf dieser Homepage (siehe linke Spalte). 

Die Kirchen bleiben für persönliche Gebete geöffnet.

 


Taufen / Hochzeiten
Dürfen bis Ende Juni nicht stattfinden und müssen verlegt werden.

 

Haus- und Krankenkommunion / Krankensalbung
Haus- und Krankenkommunion finden bis Ende Juni nicht statt.

Für Krankensalbung nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt auf.

 

Beerdigung
In den Pfarrkirchen kann eine Trauergottesdienst im Familienkreis stattfinden. Die Feier der Beerdigung beginnt am Grab, nicht in der Friedhofskapelle und kann nur im engsten Familienkreis stattfinden. Traueranzeigen daher bitte erst nach der Beerdigung oder ohne Datum/Uhrzeit veröffentlichen.

Bis auf Weiters verzichten wir bei Beerdigungen auf das Ritual, dass Trauernde das Grab mit Weihwasser besprengen. Die Weitergabe des Aspergills von Hand zu Hand entfällt somit. Beerdigungen finden ohne Beteiligung von Messdienern statt.

 

Sobald Gottesdienste wieder öffentlich gefeiert werden können, wird es in den Pfarreien eine Eucharistiefeier für alle in diesen Wochen Verstorbenen geben.

 

Aktion "Nachbarschaftshilfe"

Pfarrei Kirchwald bietet Hilfe an

alt

Online Angebote

Bistum Trier: https://www.bistum-trier.de/glaube-spiritualitaet/gottesdienst/medial-mitfeiern/

 

ARD Fernseh- /Hörfunkgottesdienste: https://programm.ard.de/TV/Themenschwerpunkte/Kirche-und-Religion/Fernsehgottesdienste/Startseite

 

andere Zusammenstellung:https://www.katholisch.de/artikel/24822-kirche-trotz-corona-so-kann-man-weiter-am-glaubensleben-teilnehmen 

 
Geschichts- und Kulturvereins der Pfarrei Wanderath

Autorenlesung: Wilfried Manheller mit “Willkür” und “Widerstand”

Am Sonntag, 8. März 2020, 15 Uhr, liest der Autor Wilfried Manheller aus seinem Entwicklungsroman in zwei Bänden “Willkür” und “Widerstand” im Pfarr- und Jugendheim in Baar Wanderath. Der aus Nitz stammende Manheller und frühere Leiter der Kripo Ahrweiler hat die Biografie des Johannes von Nitz erschaffen, der in der Zeit der Reformation und der Deutschen Bauernkriege lebt. Aus dem wohlbehüteten Jungen wird ein gegen die Willkür des herrschenden Adels rebellierender Aufrührer. Mehr wird noch nicht verraten... Manheller sieht in diesem Roman durchaus Parallelen zur heutigen Zeit und wird dazu sicherlich seine Sicht der Dinge kommentieren.
Veranstalter ist der Geschichts- u. Kulturverein der Pfarrei Wanderath e.V. (GUK), der herzlich zu dieser Autorenlesung einlädt. Zweck des Vereins ist die Erforschung der Ortsgeschichte, die Pflege des Brauchtums sowie die Durchführung kultureller Veranstaltungen.

alt

 
Pfarrgemeinderäte und Kirchengemeinderäte bleiben länger im Amt

Nachdem der Vollzug des Gesetzes zur Umsetzung der Synodenergebnisse Mitte November letzten Jahres durch Rom gestoppt worden ist, und damit auch die Errichtung der neuen Pfarrei Mayen, deren Gründung für den 01.01.2020 vorgesehen war, auf unbestimmte Zeit ausgesetzt ist, verbleiben wir bis auf weiteres im bekannten Rätesystem. Die Mitglieder der Pfarrgemeinderäte und Kirchengemeinderäte konnten bis zum 15.01. schriftlich kundtun, ob sie bereit sind ihr Amt weiter auszuüben.


Nachwahl der Verwaltungsräte
In der gleichen Logik verbleibend, stehen in den kommenden Wochen wieder die Ergänzungswahlen zu den Verwaltungsräten an. Aufgabe der Verwaltungsräte ist es, das Kirchenvermögen zu verwalten, für den Erhalt der kirchlichen Gebäude zu sorgen und bei Personalentscheidungen mitzuwirken. Die Amtszeit im Verwaltungsrat beträgt gewöhnlich acht Jahre, wobei jeweils nach vier Jahren die Neuwahl der Hälfte der Mitglieder vorgesehen ist. Wie lange die neugewählten Verwaltungsräte im Amt sein werden, kann zurzeit keiner einschätzen. Dennoch hoffe ich auch hier, dass sich genügend Frauen und Männer finden werden, die sich der genannten Aufgaben in dieser Übergangszeit annehmen werden. Folgende Damen und Herren scheiden zum jetzigen Zeitpunkt aus dem Verwaltungsrat aus, können aber erneut vorgeschlagen werden
.
St. Quirinus Langenfeld: Robert Schäfer, Rainer Jünger
St. Dionysius Kirchwald: Winfried Schlich, Gaby Hilger

Herzlich danke ich den Genannten für ihre ehrenamtliche Mitarbeit!

Nun bitte ich Sie um Ihre Vorschläge für die Neubesetzung der Verwaltungsräte im Sinne einer Ergänzung der noch verbleibenden Mitglieder. Bis zum 03. Februar kann jeder aus unseren Kirchengemeinden vorgeschlagen werden, der volljährig ist, und seit mindestens drei Monaten seinen Hauptwohnsitz in der Kirchengemeinde hat. Nutzen Sie dazu bitte das entsprechende Formblatt, das in den Schriftständen unserer Kirchen ausgelegt ist bzw. auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft abrufbar sein wird. Die Wahl zum Verwaltungsrat erfolgt anschließend durch die Pfarrgemeinderäte.

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 6

Begrüßung

Monsignore Schrupp

Pfarrer Monsignore

Josef Schrupp

Ein herzlicher Gruß an alle Besucher unserer Homepage.

weiterlesen...

Kontaktdaten

Katholisches Pfarramt
Mayener- Straße 1
56729 Langenfeld

 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:

 

Montag:

13 - 15 Uhr

 

Dienstag u. Mittwoch:

10 - 12 Uhr

 

Donnerstag:

10 - 14 Uhr

 

Freitag:

geschlossen

 

 

Telefon:

02655 - 1342

 

Mobil:

0151 55 211 309

 

Fax:

02655 - 960297

 

E-Mail:

pfarrei-langenfeld(at)t-online.de (at und die umfassenden Klammern durch @ ersetzen)

 

Hinweis:

Das Pfarrbüro ist zurzeit unregelmäßig besetzt. Der Anrufbeantworter wird regelmäßig abgehört und wir rufen Sie zurück. Auch Mails werden gelesen und bearbeitet. 

 

In dringenden seelsorgerischen Fällen erreichen Sie 

 

Pastor Schrupp: 02655 -1342

Diakon Bach: 02656-8402 oder 0171 2165494

Diakon Nober: 02651-4019610 oder 0170 4769019

Kirchen und Filialen

 

weiterlesen...