Biblische Weinprobe in der Pfarrei Wanderath

Der Kirchengemeinderat der Pfarrei Wanderath nutzte das historische Pfarr- und Jugendheim in Wanderath für einen besonderen Anlass: Eine biblische Weinprobe. Initiiert und organisiert von Ratsmitglied Alfred Retterath konnte hierfür Kalle Grundmann gewonnen werden. Aus Sicht des Kirchengemeinderates ist dieser Abend in gewisser Weise auch ein "Ort von Kirche", da in einem kirchlichen Zusammenhang Gemeinschaft, Miteinander und der Weingenuss zusammen finden.
Der Koblenzer Grundmann ist nicht nur Theologe sondern auch IHK-zertifizierter Weinbotschafter und unter anderem durch seine Hörfunkbeiträge im Südwestrundfunk bekannt. Wahrscheinlich hatten die 30 Teilnehmer keine konkrete Erwartungshaltung an diesen Abend. Erstaunlich war, wie viel Passagen über Wein in der Bibel enthalten sind. Grundmann verband diese Bibelstellen, z.B. "Der Wein erfreue des Menschen Herz" gekonnt mit fachmännischen Kommentaren zu den insgesamt acht ausgeschenkten Weinproben, die allesamt vom Weingut Bruno Römer in Kröv stammten. Dazu verband er teils in Kowwelenzer Platt Anekdoten aus seinem großen Erlebnis Repertoire, so dass die zweieinhalb-stündige Veranstaltung nicht nur kurzweilig war sondern auch großen Unterhaltungswert hatte. Und: Alle Teilnehmer wussten am Ende wer Holofernes war (nach dem Alten Testament ein assyrischer Feldherr, der von Judith ermordet wird) und wie es im früheren Sprachgebrauch in der Eifel auch zu verstehen ist. Zusammengefasst: Ein schöner unterhaltsamer Abend auf hohem Niveau.

 

Den interessierten Teilnehmern sei ebenso wie den Helfern und Unterstützern
dieser Veranstaltung gedankt.

 

 

 

 

altalt

Bildunterschriften
Bild 1: Weinbotschafter Kalle Grundmann
Bild 2: Initiator Alfred Retterath bei der Begrüßung

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 29. Oktober 2019 um 12:43 Uhr