Alle aktuellen Beiträge

Trauerbegleitung

Trauer kann einen Menschen in ein sprichwörtliches tiefes Loch stürzen, aus dem er alleine nicht mehr herauskommt.
Meinem diakonischen Auftrag gemäß und in der Sorge um Menschen, die in ihrer Trauer auf eine helfende Hand hoffen, die ihnen aus diesem Loch wieder heraus hilft, habe ich bei der Bildungseinrichtung des Theologisch – Pastoralen Institutes Mainz (TPI Mainz) in den beiden vergangenen Jahren eine Ausbildung zum Trauerbegleiter absolviert. Diese wird im März 2020 abgeschlossen und qualifiziert mich, Trauernde professionell zu begleiten.
Die Begleitung erfolgt zunächst in Einzelbegleitung, in den kommenden Monaten und im ersten Halbjahr 2020 soll jedoch auch ein Kurs entwickelt werden, der eine Begleitung im Gruppenrahmen ermöglichen soll.
Mit meiner Ausbildung habe ich nach Abschluss einen Ausbildungsstand erreicht, welcher der großen Basisqualifikation des Bundesverband für Trauerbegleitung e.V. entspricht.

 

Die Ausbildung folgte dem Modell für Trauerbegleitung „Trauer erschließen“ ® der weltweit anerkannten Kapazität auf diesem Gebiet, Frau Dr. Ruthmarijke Smeding, die dieses Modell ins Leben gerufen und kontinuierlich weiter entwickelt hat. Das Modell zielt insbesondere darauf ab, trauernde Menschen in ihrer Eigenkompetenz und beim Einsatz ihrer Ressourcen im Umgang mit dem persönlichen Verlust zu unterstützen.
Dieser wahrhaft und zutiefst diakonischen Aufgabe möchte ich mich gerade als Diakon gerne stellen, denn die Begegnung mit trauernden Menschen ist eine zentrale Aufgabe seelsorgerischen Handelns. Mit meiner Begleitung, die als voranschreitender Prozess gesehen werden kann, möchte ich gerne die Hand reichen, die aus dem bereits zu Beginn erwähnten „tiefen Loch“ heraushelfen möchte.
Dieser Artikel gilt zunächst als Hinweis, dass mit Beginn des neuen Jahres eine professionelle Trauerbegleitung auch in unserem Raum möglich ist. Über Modalitäten zur Anmeldung und Terminvereinbarung werden wir dann zeitnah informieren.
Ihnen allen eine gute Zeit und herzliche Grüße
Ihr
Diakon Hans Georg Bach ®
 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 29. Oktober 2019 um 12:43 Uhr