Alle aktuellen Beiträge

Aktion „Schutzkleidung für Belgien“ – ein schöner Erfolg und ein großes Dankeschön!

Als ich am Ende des vergangenen Monats April den Aufruf zur Hilfe durch das Nähen von Schutzkleidung in Form von Arbeitskitteln in Umlauf gebracht habe, da hätte ich nicht an diesen Erfolg gedacht. Durch das Wirken fleißiger Hände in der Pfarrei Wanderath und der Pfarrei Kirchwald, sogar durch eine Unterstützerin über Pfarreigrenzen hinweg von einer Dame aus Kottenheim konnte am Mittwoch, dem 13. Mai ein großes Paket nach Belgien gesandt werden.

alt


Es war bestückt mit über 20 Kitteln, die überwiegende Zahl aus eigener Herstellung gemäß Anleitung, einige bereits gefertigt und gespendet, sowie 13 Mund-Nase-Schutzmasken, die als zusätzliche Dreingabe hinzugefügt wurden. Dafür noch einmal ein Extra-Dankeschön nach Kottenheim. 

 

Heute, am 15. Mai erhielt ich die Nachricht, dass zur großen Freude der Initiatorin des Hilferufes, Frau Alexandra Halmes vom Pilgerbüro für deutschsprachige Pilger in Banneux, das Paket in Belgien angekommen ist. Ihrer großen Freude hat sie mit der folgenden Nachricht über das Mobiltelefon Ausdruck verliehen:

 

 

alt

Diesen Dank möchte ich gerne an die Menschen weitergeben, die diese Aktion mit ihrem guten Werk und ihrem tatkräftigen Tun unterstützt haben. Damit haben Sie gezeigt, was es heißt, diakonische Kirche zu sein! Vielen herzlichen Dank auch von meiner Seite, der wirklich aus tiefstem und von ganzem Herzen kommt!
Damit ist diese Hilfsaktion erstmal beendet, da nach Angabe von Frau Halmes die zunächst erforderliche Anzahl an Schutzkleidungen erreicht ist. Kittel – und gerne auch Mund-Nase-Schutzmasken – die zur Zeit noch in der Fertigung sind, können gerne fertig genäht und abgegeben werden. Ich habe Frau Halmes versprochen, dass diese ebenfalls noch nach Belgien zugestellt werden.
Nochmals meinen allerherzlichsten Dank – und wenn wir dadurch auch noch auf den Dank der Jungfrau der Armen von Banneux hoffen dürfen, dann hat es sich mehr als gelohnt! Bitte schützen Sie sich weiterhin und bleiben Sie gesund!
Ihr Diakon
Hans Georg Bach
-hgb-

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 02. Juni 2020 um 19:20 Uhr