Alle aktuellen Beiträge

alle aktuellen Beiträge
Erstes Treffen des Leitungsteams in den Pfarreiengemeinschaften des Dekanates Mayen- Mendig

Die Verantwortlichen der vier Pfarreiengemeinschaften des Dekanates Mayen-Mendig laden Ehrenamtliche und Interessierte jeweils zum Treffen vor Ort mit dem neuen Leitungsteam der künftigen Pfarrei Mayen ein. Es geht um ein erstes Kennenlernen und voneinander Hören, was vor Ort lebendig ist. Das Leitungsteam, bestehend aus Pfarrer Jörg Schuh, Margit Ebbecke und Marek Jost, möchten  in den Austausch zu den Veränderungen durch die Synodenumsetzungen gehen und für den neuen gemeinsamen Weg motivieren und werben.

 

Die Termine finden statt:

Am Donnerstag, 14.11., Pfarreiengemeinschaft Mendig, 18.30 Uhr Hl. Messe in Bell, anschließend offenes Treffen mit Ehrenamtlichen und Interessierten in der Kirche.
Am Mittwoch, den 20.11., in der Pfarreiengemeinschaft Langenfeld, 19.30 Uhr Treffen der Ehrenamtlichen und Interessierten in der Pfarrkirche.
Am Donnerstag, den 21.11., Pfarreiengemeinschaft Mayen, 18.30 Hl. Messe in St. Veit, anschließend offenes Treffen mit Interessierten und Ehrenamtlichen.
Am Dienstag, den 3.12., Pfarreiengemeinschaft Nachtsheim, 19.30 Uhr offenes Treffen mit den Ehrenamtlichen und Interessierten in der Pfarrkirche.
Die Seelsorgeteams und das Leitungsteam freuen sich über eine rege Teilnahme. Anmeldungen sind nicht erforderlich.


Das Leitungsteam Mayen stellt sich vor:
 

alt

Ich heiße Marek Jost bin 47 Jahre alt und bin vor 5 Jahren mit meiner Frau Tanja und meinen beiden Töchtern Amalia, 10 und Henriette, 8, von der hessischen Bergstraße nach Kirchwald in die Vordereifel gezogen. Schon seit frühester Jugend engagiere ich mich ehrenamtlich in der katholischen Kirche und seit zwei Jahren nun auch beruflich als Rendant für das Bistum Trier; zuvor arbeitete ich knapp 27 Jahre u.a. im Bereich Marketing einer Bank.  Ich freue mich nun sehr darauf, zusammen mit meiner Kollegin Frau Margit Ebbecke und meinem Kollegen Pfarrer Jörg Schuh, im Sinne der Synode die Pfarrei Mayen für und mit allen Mitchristen zu gestalten und gemeinsam für die Zukunft aufzustellen. 
 
 

 

alt
 Ich bin Pfarrer Jörg Schuh. Zusammen mit Frau Margit Ebbecke und Herrn Marek Jost werden wir als Leitungsteam mit Ihnen in der Pfarrei der Zukunft Mayen gemeinsam unterwegs sein. Wir wollen miteinander und füreinander Kirche sein. Darauf freue ich mich, auch wenn ich, wie vielen von Ihnen auch, noch manche Fragen habe, wie was funktionieren wird. Das gehen wir zusammen an!
Geboren und aufgewachsen bin ich in Wiltingen in der Nähe von Trier. Als Seelsorger war ich in Neuwied, Ahrweiler und Trier eingesetzt. Nach 10 Jahren als Pfarrer in der PG Ochtendung-Kobern freue ich mich nun auf den Neubeginn in der Pfarrei der Zukunft Mayen!
 


  alt

Mein Name ist Margit Ebbecke. Gebürtig komme ich von der Ahr und lebe seit 24 Jahren mit meiner Familie in Mayen. Derzeit bin ich als Dekanatsreferentin in der Dekanatsleitung Rhein-Wied eingesetzt und in den Schwerpunkten Rätebegleitung, Ehrenamtsförderung und lokaler Kirchenentwicklung unterwegs. Dort erlebe ich, dass die Synode mit ihren Veränderungen herausfordert und eine große Chance ist, unsere Kirche für die nächsten Generationen fit zu machen. In diesem Sinne freue ich mich sehr darauf, gemeinsam mit meinen Kollegen im Leitungsteam, Pfarrer Jörg Schuh und Herrn Marek Jost, und mit Ihnen allen, zum 1.Januar 2020 in die neue Pfarrei zu starten und mit Gottvertrauen diesen neuen Weg zu gestalten. 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 03. November 2019 um 16:40 Uhr
 
Messdiener der Pfarreiengemeinschaft besuchten Banneux und Remouchamps in Belgien

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Nach diesem Motto fand am Samstag, dem 26. Oktober der verlegte Messdienertag statt.
Mit dem Start um 08:15 Uhr in Kirchwald ging es über Langenfeld und Wanderath mit dem Bus zum ersten Ziel der Reise, dem Marienwallfahrtsort Banneux in den belgischen Ardennen.
In den Monaten Januar bis März des Jahres 1933 erschien dort in Banneux der damals zwölfjährigen Mariette Beco die Gottesmutter Maria insgesamt acht Mal und erbat immer wieder oftmaliges und häufiges Gebet.
Bei der zweiten Erscheinung führt sie das Kind zu einer Quelle und fordert die Menschen durch das Kind auf, die Hände in das Wasser tauchen. Dabei bestimmt sie, dass diese Quelle Ihr vorbehalten ist. Dabei sagt sie über sich selbst: „Ich bin die Jungfrau der Armen!“
Bei der vierten Erscheinung wünschte sich die Gottesmutter den Bau einer kleinen Kapelle. Diesem Wunsch wurde so nachgekommen und eine wirklich kleine Kapelle an der Stelle der ersten Erscheinung errichtet.
Bei der sechsten Erscheinung vertraute die Gottesmutter dem Kind ein Geheimnis an, welches Mariette für immer bewahrte und selbst über den Tod hinaus nicht preis gab.
Immer wieder führte Maria das Kind zur Quelle, wo sie sich am 02. März 1933 von dem Kind mit den Worten verabschiedet: „Ich bin die Mutter des Erlösers, die Muttergottes. Betet viel. Adieu!“

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 29. Oktober 2019 um 12:43 Uhr
Weiterlesen...
 
Einladung zum Kennenlernen

Liebe Räte, Ehrenamtler und Gemeindemitglieder der Pfarreiengemeinschaft Langenfeld,

das neue Leitungsteam, Pfarrer Schuh, Frau Ebbecke und Herr Jost, laden zu einem Treffen zum gegenseitigen Kennenlernen herzlich ein:

Mittwoch, 20.11.2019, ab 19.30 Uhr (voraussichtlich gemeinsame Messe um 19.00 Uhr)

in der Pfarrkirche in Langenfeld


Wir freuen uns, wenn möglichst viele die Möglichkeit der Begegnung wahrnehmen können!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 03. November 2019 um 16:11 Uhr
 
Trauerbegleitung

Trauer kann einen Menschen in ein sprichwörtliches tiefes Loch stürzen, aus dem er alleine nicht mehr herauskommt.
Meinem diakonischen Auftrag gemäß und in der Sorge um Menschen, die in ihrer Trauer auf eine helfende Hand hoffen, die ihnen aus diesem Loch wieder heraus hilft, habe ich bei der Bildungseinrichtung des Theologisch – Pastoralen Institutes Mainz (TPI Mainz) in den beiden vergangenen Jahren eine Ausbildung zum Trauerbegleiter absolviert. Diese wird im März 2020 abgeschlossen und qualifiziert mich, Trauernde professionell zu begleiten.
Die Begleitung erfolgt zunächst in Einzelbegleitung, in den kommenden Monaten und im ersten Halbjahr 2020 soll jedoch auch ein Kurs entwickelt werden, der eine Begleitung im Gruppenrahmen ermöglichen soll.
Mit meiner Ausbildung habe ich nach Abschluss einen Ausbildungsstand erreicht, welcher der großen Basisqualifikation des Bundesverband für Trauerbegleitung e.V. entspricht.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 29. Oktober 2019 um 12:43 Uhr
Weiterlesen...
 
Beendigung der Brillenaktion 2019

Liebe Angehörige der Pfarreiengemeinschaft Langenfeld,
mit Ablauf der ersten Woche des Monats November wird die Aktion für das Jahr 2019 beendet. Bis dahin haben Sie noch die Möglichkeit, eventuell nicht mehr gebrauchte Brillen in den bereitgestellten Sammelbehältnissen in den Pfarrkirchen „St. Dionysius“ Kirchwald, „St. Valerius“ Wanderath und „St. Quirinus“ Langenfeld abzugeben.
Nach einer ersten Einschätzung ist auch in diesem Jahr wieder eine recht große Zahl an Brillen gespendet worden. Daran haben auch Pilger der „St. Jodokus – Wallfahrt“ in Langenfeld einen nicht unwesentlichen Anteil. Dafür meinen ganz besonderen Dank!
Über das genaue Ergebnis werde ich in einem der nächsten Pfarrbriefe berichten.
Herzliche Grüße und eine gute Zeit Ihnen allen
Ihr Diakon

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 28. Oktober 2019 um 18:07 Uhr
 
Firmung 2020

Im Mai 2020 findet in unserer Pfarrei der Zukunft Mayen wieder eine Firmung statt. Eingeladen dazu sind alle Jugendlichen im Alter von 16 Jahren, dies entspricht dem Geburtsjahrgang 2003/2004, und zwar vom 1.8.2003-31.8.2004.
Die Vorbereitung zusammen mit den 16-jährigen eröffnet neue Chancen, Jugendliche auf dem Weg zum Glauben zu stärken.
Wer jetzt nicht zur Firmung gehen kann, kommt später zum Zuge.

Weitere Fragen klären wir gerne an Informationsabenden am

  • Montag, 28.10. in Kürrenberg, 19:00h in der Kirche St. Bernhard
  • Dienstag, 29.10. in Mendig, 19:00h Pfarrheim St. Cyriakus, Hans-Böckler-Str. 12a
  • Mittwoch , 30.10. in Nachtsheim, 19:00h im Jugendraum, Alleestraße 12

Und du kannst uns auch gerne ansprechen.
Deine Verantwortlichen in der Firmvorbereitung sind:

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 29. Oktober 2019 um 12:44 Uhr
Weiterlesen...
 
Leitungsteams für die ersten Pfarreien der Zukunft sind benannt

Bischof Dr. Stephan Ackermann hat die Leitungsteams für die Pfarreien der Zukunft benannt, die zum 1. Januar 2020 errichtet werden. 

Für unsere Pfarreiengemeinschaft bedeutet dies:

Das Leitungsteam für die Pfarrei Mayen setzt sich zusammen aus

- Pfarrer Jörg Schuh

- Frau Margit Ebbecke

- Herr Marek Jost

Wir heißen alle drei herzlich wilkommen und blicken gespannt auf den Start der neuen Pfarrei.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: Bistum Trier "herausgerufen"

 
Biblische Weinprobe mit Kalle Grundmann

alt

 

 

.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 22. Oktober 2019 um 07:19 Uhr
 
Wortgottesdienst in Kirchwald

alt

.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 25. August 2019 um 09:40 Uhr
 
Ehrenamtliche gesucht

Für die neue Pfarrei (der Zukunft) Mayen werden engagierte Ehrenamtliche gesucht, die mit Zuversicht und Offenheit Veränderungsprozesse gestalten und begleiten wollen. Hierbei ist sowohl an die ehrenamtliche Mitarbeit im Leitungsteam als auch im neuen Rat der Pfarreien gedacht.

Zu diesem Themenkomplex hat Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg ein Einladungsschreiben zu drei Informationsveranstaltungen verschickt. Sie können das Einladungsschreiben, ein Blatt mit weiteren Informationen sowie den Einladungsflyer hier herunterladen.


Einladungsschreiben des Generalvikars


Informationen zu den Veranstaltungen


Flyer

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 15. Juli 2019 um 11:39 Uhr
 
Förderverein Kath. Pfarrkirche St. Valerius zieht Bilanz

alt

 

Der Förderverein wurde am 14.01.2001 gegründet; nimmt man den Vorläuferverein, die Orgelinitiative mit dazu, gehen die Anfänge zurück auf 1995. D.h. in über 20 Jahren haben sich einerseits Personen bereit erklärt, sich für die Beschaffung von Geldmitteln für die Renovierung und Instandhaltung sowie die Ausstattung der Pfarrkirche zu organisieren. Und genau so lange haben Menschen diesen Förderverein unterstützt; als Mitglied, mit kleinen und großen Beträgen, durch den Erlös eines Geburtstages oder wie zuletzt durch von Pf. Richter gewidmete Geldbeträge. Dafür herzlichen Dank!

Damit konnte in den vergangenen Jahren unsere Pfarrkirche „in Schuss“ gehalten werden und so mache Maßnahme zusätzlich durchgeführt werden, die alleine aus Kirchenmitteln nicht finanzierbar gewesen wäre. So auch die kürzlich durchgeführte Erneuerung der Sitzauflagen. Vor einigen Wochen wurden von Mitgliedern des Kirchengemeinderates die alten unansehnlichen Sitzauflagen entfernt und die Holzbänke gereinigt, so dass die neuen Auflagen eingebaut werden konnten. Kosten: 5.262 € - alleine vom Förderverein finanziert- ohne Zuschuss des Bistums. Das letzte Projekt war Erneuerung des Fußbodens in der Sakristei und des Anstriches; Kosten: Rund 4000 €, davon 2600 € durch den Förderverein gefördert.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 29. Oktober 2019 um 12:45 Uhr
Weiterlesen...
 
Gemeinsam hat die Pfarreiengemeinschaft Langenfeld das Fronleichnams-Fest in Wanderath gefeiert

Wieder ist es gelungen, drei Außenaltäre schmuckvoll zu gestalten, an denen Pfarrer Msgr. Schrupp, Diakon Bach und Diakon Nober zelebriert haben. Unter Beteiligung von Messdienern und Lektoren der Pfarreien Langenfeld, Kirchwald und Wanderath wurde bei wunderbarem Wetter, in Begleitung des Kirchenchors "St. Cäcilia" Wanderath sowie des Musikvereins St. Valerius die Prozession durch Wanderath geführt. Besonderer Dank gilt den Junggesellen und Dorfgemeinschaften, die nicht nur mühevoll in der Natur zum "Stroppe" (dem Sammeln von Blüten und Tannennadeln) unterwegs waren, sondern auch an diesem Fronleichnams-Tag schon sehr früh die Altäre geschmückt- und wahre Kunstwerke erschaffen haben. Auch allen Spendern, die in den Dörfern Ihren Beitrag zum Blumenschmuck geleistet haben, gilt ein herzliches Dankeschön!

 

alt

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 15. Juli 2019 um 11:40 Uhr
 
Einladung zu Informationsveranstaltungen

Für interessierte Ehrenamtliche an der Mitarbeit im Leitungsteam und im Rate der Pfarrei finden Informationsveranstaltungen statt. Informationen und Termine hierzu finden Sie hier: Mitarbeit Pfarrei der Zukunft

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 01. Juli 2019 um 08:50 Uhr
 
Bittprozessionen durch die Fluren

Wie in jedem Jahr ist es auch in diesem Jahr wieder gelungen, im Mai Bittprozessionen z.B. in der Pfarrei Wanderath von Herresbach nach Döttingen oder von Oberbaar nach Wanderath durchzuführen.

Flur – oder Bittprozessionen haben in der kath. Kirche eine lange Tradition und werden als Dank- und Bittprozession ins Freie gestaltet. Sie gehen zurück auf Papst Mamertus, der dieses Fest im 5. Jhd. wegen Unwetter und Naturkatastrophen eingeführt hat. Ursprünglich hatte es eine agrarische Ausrichtung und war ausschließlich auf die Natur bezogen. Heute beten Christen für vielfältige Anliegen: Für das Wachstum der Früchte auf dem Feld, für Sicherheit auf den Straßen, um Gerechtigkeit und Frieden in der Welt oder für persönliche Anliegen. Es ist einfach wohltuend bei schönem Frühjahrs-Wetter durch die vertrauten Flure zu gehen und gemeinsam zu beten und zu singen. Danken wollen wir dafür den Messdienern, den Organisatoren und schließlich auch den Teilnehmern.

alt

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 01. Juli 2019 um 08:51 Uhr
 
Steuerungsgruppe informiert, berät und koordiniert

Der Übergang von den jetzigen Pfarreien in die neue Pfarrei (der Zukunft) ist mit Skepsis und vielen Unsicherheiten und Fragen verbunden. Die Gesamtgröße erschreckt viele Menschen erstmal. Und dennoch ist sie nur als Verwaltungseinheit zu sehen. Kirchliches Leben wird sich – wie jetzt auch – vor Ort abspielen.

Um diesen Übergang in die Pfarrei (der Zukunft) so gut wie möglich zu gestalten, arbeitet seit April 2019 im Dekanat Mayen-Mendig die sogenannte „Steuerungsgruppe“. Dabei steuert sie weniger, als dass sie vielmehr informiert, berät und koordiniert. Sie informiert über die aktuellen Entwicklungen, sie berät Gremien und Gruppen und koordiniert, wie eine Gottesdienstordnung nach dem 01. Januar 2020 vorläufig aussehen kann. Die Steuerungsgruppe ist tätig, bis das neue Leitungsteam am 01. Januar 2020 seine Arbeit aufnehmen wird. Sie besteht aus Ehren- und Hauptamtlichen und Vertretern aller Pfarreiengemeinschaften der zukünftigen Pfarrei.

Weiterlesen...
 
WortGottesFeier in Kirchwald

alt

.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 12. Juni 2019 um 10:19 Uhr
 
Jahrzehntelanges Engagement wurde geehrt

Für ihr jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement wurde Frau Gisela Gillen in Trier geehrt. Von Bischof Stephan Ackermann erhielt Frau Gillen die Dankesurkunde des Bistums.

Den Presseartikel dazu finden Sie hier: https://www.bistum-trier.de/news-details/pressedienst/detail/News/jahrzehntelanges-engagement-gewuerdigt/

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 17. Juni 2019 um 10:36 Uhr
 
Telefon- und Interneterreichbarkeit

Am Montag, 20.05.2019, kann es aufgrund von einer EDV Umstellung zu zeitweisem Ausfall von Telefon und Internet / Mail kommen. Wir bitten hier um Ihr Verständnis.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 04. Juni 2019 um 07:51 Uhr
 
Familiengottesdienst in Langenfeld

Unter dem Motto „als der liebe Gott die Mutter schuf“ wird in der Pfarrkirche St. Quirinus Langenfeld am 11. Mai 2019 um 17.00 h wieder ein Kinder- und Familien-Wortgottesdienst stattfinden. Es haben sich viele Kinder gemeldet, die helfen wollen.
Somit ist gesichert, dass es eine würdige Feier wird, wo sich die Kinder mit ihren Familien ihre Gedanken zum Thema Mutter machen.
Hoffentlich finden vielen den Weg in die Kirche, damit sich die Mühen der Kinder gelohnt haben.

alt

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 17. Juni 2019 um 10:36 Uhr
 
Wortgottesdienst in Kirchwald

alt.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 27. Mai 2019 um 10:38 Uhr
 
Fastenessen in Kirchwald

alt

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 27. März 2019 um 08:14 Uhr
 
Vermeldung von Dechant Veit

Ein kurzer Presseartikel kann viel Porzellan zerschlagen!
Im Paulinus Artikel vom 07. März "Auf einem guten Weg" und einem Artikel im "Blick aktuell - Mayen" vom 05. März heißt es über das Dekanat Mayen-Mendig:
"Von einigen Sachen müsse man sich verabschieden - beispielsweise von den Mitgliedern der kirchlichen Räte."

Wir verwehren uns ausdrücklich gegenüber dem Eindruck, die Arbeit der Ehrenamtlichen gering zu schätzen, für überflüssig zu halten bzw. sie von oben nach unten zu bevormunden.
Eines steht für uns außer Frage: Gerade die Kirche heute braucht Ehrenamtliche. Sie sind unverzichtbar. Wir schätzen ihr Engagement. Aufgabe kann es nicht sein, sie „weg zu rationalisieren“, sondern sie zu stärken, ihnen in Zukunft Bereiche zu übertragen, in denen sie eigenverantwortlich Kirche gestalten können.

Für das Dekanats-Team
Dechant Matthias Veit

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 09. März 2019 um 10:53 Uhr
 
Auf dem Weg zur Pfarrei der Zukunft

Da die Pfarrei der Zukunft Mayen zum 1. Januar 2020 errichtet werden wird, möchten wir Sie auf der Homepage des Dekanates: www.dekanat-mayen-mendig.de über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden halten. Unter dem Reiter „Pfarrei der Zukunft“ finden Sie alle aktuellen Informationen, die die Entscheidungen zum Umsetzungsprozess auf der Bistumsebene sowie die Pfarrei der Zukunft Mayen ganz konkret betreffen.
Auf der Homepage finden Sie auch nähere Informationen zur sog. Steuerungsgruppe, die mit dem Mandat des Bischöflichen Generalvikariats arbeitet und den Übergang in die Pfarrei der Zukunft gestalten soll.
Unter dem Reiter „Fragen und Antworten“ möchten wir auf aktuelle Fragen, die uns erreichen, eingehen und versuchen offen zu legen, was es bereits an konkreten Informationen dazu gibt. Wenn Sie also eine konkrete Frage haben, wenden Sie sich an das Dekanatsbüro –per Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder telefonisch: 02651-704530.
 

Die Steuerungsgruppe

 

https://www.dekanat-mayen-mendig.de/pfarrei-der-zukunft/steuerungsgruppe/

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 12. März 2019 um 11:03 Uhr
 
Synodenumsetzung - Pfarrei der Zukunft (PdZ) Mayen

Informationen und den Stand der Synodenumsetzung finden Sie immer aktuelle unter:

www.bistum-trier.de/heraus-gerufen/

 

Den aktuellen Brief des Generalvikars hier:

www.bistum-trier.de/heraus-gerufen/generalvikar-zu-den-info-veranstaltungen/

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 13. Februar 2019 um 10:19 Uhr
 
Brillen Aktion

Liebe Angehörige der Pfarreiengemeinschaft Langenfeld,

alt


wie bereits angekündigt gibt es nun das Ergebnis der Sammlung für unsere Aktion „BRILLEN WELTWEIT 2018“.
Gespendet wurden insgesamt 382 Brillen, 2 Hörgeräte und 9 Satz Brillengläser.
Für Ihre Bereitschaft, diese Hilfsaktion mit ihrer Brillen- oder auch Hörgerätespende zu unterstützen, möchte ich mich ganz herzlich bei Ihnen allen bedanken.
Dies gilt besonders für die Spender, die von unserer Aktion gehört haben und nicht Angehörige unserer Pfarreiengemeinschaft sind. So haben auch Pilger der St. Jodokus-Wallfahrt die Sammlung 2018 unterstützt, nachdem im Infobrief an die einzelnen Gemeinden zur Mithilfe aufgerufen wurde. Auch dafür vielen Dank!
Damit kann wieder vielen Menschen, besonders in der so genannten „3.Welt“, geholfen werden. Erfreulich war der diesmalig hohe Anteil an Kinderbrillen, so dass gerade Kinder besseren Zugang zur Bildung und zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erhalten. Und bestimmt wird die Aktion „BRILLEN WELTWEIT“ auch in 2019 in unserer Pfarreiengemeinschaft weiter fortgeführt werden.
Für das noch junge Jahr 2019 wünsche ich Ihnen auf diesem Wege alles Gute und Gottes reichen Segen!
Ihr
Diakon Hans Georg Bach

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 23. April 2019 um 08:41 Uhr
 
Baugrundstücke / Erbpacht Grundstücke

Die Kirchengemeinde Langenfeld bietet im Baugebiet "Auf der Dölle" Grundstücke in verschiedener Größe zum Kauf oder als Erbpacht an.

Alle Informationen finden Sie hier im Exposé.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Rendantur in Mendig (Tel: 02652-528573-0) oder die im Expose genannte Kontaktmöglichkeit.

alt


Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 18. Dezember 2018 um 10:15 Uhr
 
Weihnachtliches Konzert in Langenfeld

alt.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. März 2019 um 15:18 Uhr
 
Adventskonzert in Wanderath

alt.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. März 2019 um 15:18 Uhr
 
Besinnlicher Nachmittag im Advent - Kirchwald

alt

Der Punkt "festliche Erleuchtung des Weihnachtsbaumes mit anschließender Einsegnung" kann wegen eines Trauerfalls nicht stattfinden.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. März 2019 um 15:18 Uhr
 
Lebendige Herbergssuche in Döttingen

alt

Einige freiwillige Helfer wollen die Tradition der lebendigen Herbergssuche in Döttingen aufrechterhalten. Am 3. Advent Samstag wird die Herbergssuche von Kindern und Jugendlichen aufgeführt. Mit kurzen Texten und Gedanken zum Advent wollen wir Sie auf das Hochfest Weihnachten einstimmen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. März 2019 um 15:19 Uhr
Weiterlesen...
 
Bistum Trier - Pilgerfahrten 2019

Hier finden Sie das Programm der Pilgerfahrten für das Jahr 2019

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 29. November 2018 um 11:58 Uhr
 
Newsletter Synodenumsetzung

Hier gelangen Sie zum NEWSLETTER

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 29. November 2018 um 11:58 Uhr
 
Adventskaffee im Gemeindehaus Herresbach

alt.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. März 2019 um 15:19 Uhr
 
Beendigung der Brillenaktion 2018

 

Liebe Angehörige der Pfarreiengemeinschaft Langenfeld,alt

mit Ablauf des Monats November wird Die Aktion für das Jahr 2018 beendet. Bis dahin haben Sie noch die Möglichkeit, eventuell nicht mehr gebrauchte Brillen in den bereitgestellten Sammelbehältnissen in den Pfarrkirchen „St. Dionysius“ Kirchwald, „St. Valerius“ Wanderath und „St. Quirinus“ Langenfeld abzugeben.

Mit Freude habe ich festgestellt, dass die Spendenbereitschaft selbst nach drei Jahren ungebrochen ist und eine große Anzahl an Brillen gespendet wurde. Dafür meinen herzlichsten Dank!
Über das genaue Ergebnis werde ich in einem der nächsten Pfarrbriefe berichten.

Herzliche Grüße und eine gute Zeit Ihnen allen

Ihr Diakon
Hans Georg Bach



 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 13. November 2018 um 08:58 Uhr
 
Pfarrer i. R. Aloys Richter

Liebe Angehörige der Pfarreiengemeinschaft Langenfeld,

am vergangenen Donnerstag, 18.10.2018 , verstarb überraschend Herr Pastor i. R. Aloys Richter.

34 Jahre lang war er Pastor in St. Valerius Wanderath und lebte danach im Ruhestand weiterhin bei uns im Pfarrhaus Wanderath. Er hat die Pfarrei entscheidend mitgeprägt. Ganze Generationen hat er an wichtigen Stellen ihres Lebens begleitet. Bis zu seinem Tod hat er Eucharistie mit der Gemeinde gefeiert. Viele besondere Gottesdienste, auch in den Kapellen, hat er bis zuletzt gerne gehalten.

Sein Interesse am Leben der Gemeinde und am Leben der Kirche war ungebrochen. Er begleitete die Menschen gerne, in traurigen und in fröhlichen Zeiten wollte er ihnen nahe sein.

Ich persönlich danke ihm sehr für das Mitbrüderliche und seine ständige Hilfsbereitschaft.

Gott möge ihm seinen Dienst lohnen und wir werden ihn in lebendiger Erinnerung behalten.

Josef Schrupp
Pastor

 

alt

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 22. Oktober 2018 um 12:02 Uhr
 
Brief von Bischof Dr. Stephan Ackermann

 

alt

alt

.

.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 27. September 2018 um 07:34 Uhr
 
Die Kriminalpolizei Mayen bittet um Beachtung

Information der Kriminalinspektion Mayenalt

Es häufen sich die Fälle, in denen vorwiegend ältere Menschen Opfer von Trickbetrügern werden, die sich am Telefon als Polizisten ausgeben. Das Ziel der Betrüger ist es, das Vertrauen der Opfer mit erfundenen Geschichten zu erschleichen und sie unter Druck zu setzen, Bargeld, Schmuck und Wertgegenstände heraus-zugeben. Dabei nutzen sie eine Technik, die bei einem Anruf auf Ihrem Display die Notrufnummer 110, die Rufnummer der örtlichen Polizei oder andere behördliche Nummern erscheinen lassen.

 - Die Polizei ruft niemals mit der 110 an! -

Erscheint diese Nummer in Ihrem Telefondisplay, können Sie sicher sein, dass es sich um einen Betrüger handelt, denn heben Sie ab, wird der Betrüger versuchen Ihnen glaubwürdig zu vermitteln, dass Ihr Geld und Ihre Wertsachen nicht sicher seien.

Er bietet Ihnen an, die Polizei werde in Zivil vorbei kommen, um Ihr Erspartes „in Sicherheit“ zu bringen.

§  Legen Sie den Hörer auf, wenn

-       Sie der Anrufer nach persönlichen und finanziellen Verhältnissen oder anderen sensiblen Daten fragt.

-       Sie aufgefordert werden Geld oder Wertsachen herauszugeben oder Ihr Konto aufzulösen.

-       Sie der Anrufer unter Druck setzt.

-       Sie nicht sicher sind wer anruft.

§  Verständigen Sie Ihre örtliche Polizeidienststelle.

§  Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Tür.

§  Übergeben Sie Unbekannten kein Geld oder Wertsachen.

§  Ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu, z.B. Nachbarn oder Verwandte, auch wenn der Anrufer dies ausdrücklich verbietet.

 

Sollten Sie Opfer eines Betruges geworden sein, wenden Sie sich bitte sofort an Ihre örtliche Polizeidienststelle und erstatten Sie Anzeige.

 

Für ergänzende Hinweise werden in den nächsten Tagen Broschüren/Flyer in Ihrer Pfarrgemeinde ausgelegt.
 

Kriminalinspektion Mayen, Hahnengasse 11, 56727 Mayen

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 24. September 2018 um 08:52 Uhr
 
Orgelbauverein St. Quirinus Langenfeld e.V. – Informationsveranstaltung und Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder des Orgelbauvereins,

seit nunmehr 19 Jahren verfolgt der Orgelbauverein das Ziel, den Eifeldom mit einer anderen Orgel auszustatten, weil die vorhandene Orgel nach Auffassung der Fachleute marode ist und eine Sanierung nicht lohnt.
Nun wurde eine geeignete Orgel gefunden, die bisher in der Stiftskirche in Bad Münstereifel stand. Nach Überarbeitung und Erweiterung durch die Orgelbaufirma Fasen soll diese Orgel in der Pfarrkirche Langenfeld ihren Platz finden.
Nachdem der sog. A 1 Antrag vom Bischöflichen Generalvikariat genehmigt wurde, liegt nun ein zeitgemäßer Entwurf des sichtbaren Teils der Orgel vor. Bevor der Auftrag an die Orgelbaufirma erteilt wird, sollen die Mitglieder des Orgelbauvereins die Gelegenheit erhalten, sich umfassend zu informieren.

Am Donnerstag, 11. Oktober 2018 findet daher um 18:00 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Pfarrkirche Langenfeld statt.
Herr Thomas von der Stein vom Bischöflichen Generalvikariat Trier und Herr Hubert Fasen von der Orgelbaufirma Fasen werden Fragen zum Orgelbau beantworten und den vorliegenden Gestaltungsentwurf erläutern.

Im Anschluss an diese Informationsveranstaltung wollen wir uns ins Gasthaus „Zur Krone“ begeben, wo eine Mitgliederversammlung des Orgelbauvereins stattfindet. Zur Informationsveranstaltung und zur Mitgliederversammlung lade ich alle Mitglieder des Orgelbauvereins herzlich ein.

Ewald Becker
Vorsitzender

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 20. November 2018 um 08:54 Uhr
 
Brillenaktion 2018

Liebe Angehörige der Pfarreiengemeinschaft Langenfeld, alt


Auch im Jahr 2018 möchte ich Sie wieder um Spendung von Brillen für die Sammelaktion „Brillen weltweit“ zugunsten von Menschen in der Welt, die am Rande stehen, bitten.
Ab Ende August bis voraussichtlich zum Ende der „St.-Jodokus-Wallfahrt“ in diesem Jahres werden die Sammelbehälter wieder in den Pfarrkirchen „St. Valerius“, Wanderath, „St. Quirinus“, Langenfeld und „St. Dionysius“, Kirchwald aufgestellt werden.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihre Spendenbereitschaft weiterhin ungebrochen ist und wenn an den Erfolg der Sammlungen der letzten drei Jahre angeknüpft werden könnte. Gesammelt werden Brillen, auch mit leichten Beschädigungen, Brillengläser, Lesehilfen und auch Hörgeräte.
Für Ihre Spendenbereitschaft schon jetzt meinen herzlichen Dank!

Ihr
Diakon Hans Georg Bach

 
Seniorenfahrt Langenfeld

.

alt

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. Juni 2018 um 09:32 Uhr
 
Förderverein Kapelle Herresbach

 

alt

Die heutige Kapelle in der Dorfmitte von Herresbach wurde nach fünf-jähriger Bauzeit am 03.09.1848 eingesegnet und ist den Schutzpatronen, dem Hl. Matthias (24. Februar) und dem Hl. Schutzengel (1. Sonntag im September) gewidmet.

Der Zahn der Zeit zeigt sich leider auch an der Kapelle Herresbach. Wegen des maroden Dachstuhls und des Glockenturmes war die Bausicherheit nicht mehr gewährleistet, so dass eine Schließung im Jahre 2015 unabwendbar war. Eine intensive Diskussion zwischen Kirchengemeinde, Ortsgemeinde Herresbach und Jagdgenossenschaft führte zum Entschluss, eine Sanierung der Kapelle voranzutreiben. Nachdem ein Finanzierungsplan abgestimmt wurde hat die Kirchengemeinde beim Bistum die Durchführung beantragt. Vom Bistum wurde diese Maßnahme genehmigt und Fördermittel zur Verfügung gestellt.

Teil des aktuellen Finanzierungsplans sind aber auch Geldmittel aus Spenden der Bevölkerung. Um diese Spenden zweckgebunden zu generieren wurde unter Trägerschaft der Katholischen Kirchengemeinde am 23.03.2018 der Förderverein Kapelle Herresbach gegründet.

Dem Vorstand des Fördervereins gehören neben dem Pfarrer, Herr Monsignore Josef Schrupp an:
Albert Görgen, 1. Vorsitzender
Hermann-Josef Nett, 2. Vorsitzender
Sabine Honermann, Schriftführer
Erich Schmitt, Schatzmeister
Bernd Heimermann, Vertreter des Kirchengemeinderates
Hermann-Josef Schäfer, Vertreter der Ortsgemeinde Herresbach
Irmgard Retterath, Beisitzer
Christian Schuck, Beisitzer

Mit einer Unterstützung des Fördervereins zeigt man Verantwortung für die Kapelle Herresbach und für unser Gemeinwesen. Dies kann geschehen durch:

a) eine kostenfreie Mitgliedschaft im Förderverein (Beitrittserklärung).

b) eine Spende auf das Konto des Fördervereins.
Empfänger: Kath. Kirchengem. Baar-Wanderath,
IBAN: DE 47 5776 1591 0183 1498 03
Verwendungszweck: Förderverein Kapelle Herresbach
Spendenquittung: JA / NEIN
Anschrift (Ort, Straße, Nr.)

Der Vorstand dankt Allen im Voraus, die durch Ihre Spenden die schnelle Sanierung der Kapelle unterstützen. Die Wege können vielfältig sein: Geldgeschenke zu einem runden Geburtstag oder eine Firmen- oder Vereinssammelaktion – jeder Euro zählt. Herzlichen Dank!

Kontakt: Albert Görgen (1. Vorsitzender)
Hauptstraße 15, 56729 Herresbach
Tel: 02656 1304
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 28. Juni 2018 um 11:21 Uhr
 
Tagebuch der Pilgerfahrt 2018

Willkommen in unserem Tagebuch anlässlich unser Pilgerfahrt vom 4. bis 10. Juni 2018 auf den Spuren der Heiligen Elisabeth, Johann Sebastian Bach und Martin Luther.

 

Dieser Link führ Sie zum Tagebuch

http://pilgerfahrt-2018.pfarreien-kirchwald-langenfeld-wanderath.de/startseite/blog

 
Maiandacht für die Pfarreiengemeinschaft

Maiandacht für die Pfarreiengemeinschaft
Der Monat Mai ist traditionell der klassische Marienmonat, in dem die Gottesmutter besonders verehrt wird. Durch ihr gläubiges Vertrauen und durch ihren Gehorsam auf den Anruf Gottes wurde Maria zur Mutter aller Gläubigen und zum Urbild der Kirche. Mit einer Maiandacht zu Ehren der Gottesmutter wollen wir in der Pfarreiengemeinschaft Maria als unsere größte Fürsprecherin im Himmel ehren und ihr für ihre immerwährende Hilfe danken.
Hierzu sind alle Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft herzlich am

Mittwoch, dem 23. Mai 2018
um 19:00 Uhr
in die Pfarrkirche "St. Dionysius" in Kirchwald


eingeladen.
Die Uhrzeit wurde ausdrücklich so gewählt, dass auch im Berufsleben stehende Menschen an dieser Feier teilnehmen können.
In der Hoffnung, Sie zahlreich begrüßen zu dürfen, grüße ich herzlich

Ihr Diakon
Hans Georg Bach

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 19. Juni 2018 um 08:43 Uhr
 
Der Kindergarten lädt ein

alt

.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 19. Juni 2018 um 08:44 Uhr
 
Stellenausschreibung Küsterstelle in Wanderath

alt

.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 03. Dezember 2018 um 10:13 Uhr
 
Einladung zum Messdienertag

alt

.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 19. Juni 2018 um 08:44 Uhr
 
Messdienertag 2018

Liebe Messdiener,

ihr seid herzlich zum Messdienertag am 05.05.2018 nach Maria Laach eingeladen.

Weitere Auskünfte erteilt Kaplan Peter Zillgen,

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Anmeldungen bitte an das Pfarrbüro Langenfeld.

alt

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 24. Mai 2018 um 09:28 Uhr
 
Gründung "Förderverein Kapelle Herresbach"

Die Kapelle in Herresbach musste leider geschlossen werden, da wegen des maroden Dachstuhls und des Glockenturms die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist.

In einer Kraftanstrengung zwischen der Kirchengemeinde, der Ortsgemeinde Herresbach und der Jagdgenossenschaft ist es gelungen, dass die Sanierung seitens des Bistums genehmigt wurde.

Teil des aktuellen Finanzierungsplanes sind aber auch Geldmittel aus Spenden der Bevölkerung. Um diese Spenden zweckgebunden zu generieren wird ein tatkräftiger Förderverein tätig werden. Dieser soll zeitnah die vollständige Finanzierung unterstützen, sodass die Sanierung zielgerichtet und zeitnah abgeschlossen werden kann.

Die Gründungsversammlung findet statt am

Freitag, 23. März 2018, 19.00 Uhr im Gemeindehaus Herresbach

Mit der ihrer Teilnahme an der Gründungsversammlung zeigen alle Interessierten Verantwortung für die Kapelle und das Gemeinwesen. Dafür schon jetzt herzlichen Dank!

Pressemitteilung der Initiative
„Förderverein Kapelle Herresbach“

alt

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 19. Juni 2018 um 08:44 Uhr
 
Fastenessen in Kirchwald

alt

.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 24. Mai 2018 um 09:28 Uhr
 
Kläppern in Langenfeld

Kläppern in der Karwoche - 2018 geht die Tradition weiter
Die Fastenzeit dauert nur noch kurze Zeit und Ostern steht vor der Tür. Auch in diesem Jahr wollen wir in der Karwoche kläppernd durchs Dorf ziehen. Diese schöne Tradition soll unbedingt beibehalten werden. Brauchtum ist das Herzblut unseres Dorfes. Die Kläpper werden wie immer an die Gruppen vor der Kirche verteilt. Selbstverständlich können auch alte Familienstücke von den Kindern mitgebracht werden. Gegangen wird Karfreitag und -Samstag.
Treffpunkt ist an der Kirche. Unser Monsignore Josef Schrupp wird die Kinder an Karfreitag-Mittag zu Beginn begrüßen und ihnen den Segen geben.
Aufgerufen sind alle Schul-, Kommunion- und Kindergartenkinder, Geschwister, Besucherkinder und alle, die einfach Lust haben, kläppernd durchs Dorf zu ziehen.
Anmelden oder bei Nachfragen stehen Dany Ackermann, Tel.: 02655-961240, Sonja Paluch, Tel.: 02655-9619105 und Roswitha Klöckner, Tel.: 02655-1881 zur Verfügung.
Hoffentlich melden sich genügend Kinder an, damit wir auch in diesem Jahr wieder mit 2-3 Gruppen gehen können.
Damit wollen wir so viele Dorfbewohner wie möglich erreichen und ihnen Freude bereiten.
Noch eine Bitte an die Dorfbevölkerung:
Die Kinder würden sich freuen, wenn Sie für ihren Dienst am Karsamstag mit Süßigkeiten belohnt würden.
Die Kinder treffen sich:
Karfreitag – Mittag – 11.40 h
Karfreitag – Abend – 18.40 h
Karsamstag – Mittag – 11.40 h
Karsamstag – Abend – 18.20 h


Wir wünschen allen viel Spaß und trockenes Wetter.
Das Kläpperteam Danny, Sonja und Roswitha

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 23. August 2018 um 07:49 Uhr
 
Firmung 2018

Die Vorbereitung auf die Firmung 2018 beginnt
Am 02.09.2018 findet in der Pfarrkirche Langenfeld der Firmgottesdienst für die Pfarreiengemeinschaft statt.

Angeschrieben und eingeladen wurden die Jugendlichen der Jahrgänge Januar 2002 bis August 2004. Wer keinen Brief erhalten hat, zum Zeitpunkt der Firmung mindestens in der 8. Klasse ist und gefirmt werden möchte, meldet sich bitte im Pfarrbüro. Gerne senden wir noch Anmeldeformulare zu.

Anmeldung zur Firmung
am 31.1.2018 von 16-17 Uhr in Wanderath, Jugendheim
Am 31.1.2018 von 17:30h-18:30h in Langenfeld, Pfarrhaus

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 23. August 2018 um 07:49 Uhr
 
Brillen Aktion 2017

Liebe Angehörige der Pfarreiengemeinschaft Langenfeld,
am Ende des Jahres ist für gewöhnlich immer die Zeit, Bilanz zu ziehen. So soll will ich Ihnen auch das Ergebnis der Sammlung für unsere Aktion „BRILLEN WELTWEIT“ nicht vorenthalten. Aus verschiedenen Gründen hat es etwas länger gedauert, bis das endgültige Ergebnis für 2017 feststand, aber auch in diesem Jahr kann es sich sehen lassen.
Gespendet wurden insgesamt
401 Brillen, 6 Hörgeräte und 4 Satz Brillengläser.
Für Ihre Bereitschaft, diese Hilfsaktion mit ihrer Brillen- oder auch Hörgerätespende zu unterstützen, möchte ich mich ganz herzlich bei Ihnen allen bedanken. Dies gilt besonders für die Spender, die von unserer Aktion gehört haben und nicht Angehörige unserer Pfarreiengemeinschaft sind.
Damit kann wieder vielen Menschen, besonders in der so genannten „3.Welt“, geholfen werden, besser am Leben teilzuhaben. Und bestimmt wird die Aktion „BRILLEN WELTWEIT“ auch im kommenden Jahr in unserer Pfarreiengemeinschaft weiter fortgeführt werden.
Für das Neue Jahr 2018 wünsche ich Ihnen auf diesem Wege alles Gute und Gottes reichen Segen!
Ihr
Diakon Hans Georg Bach

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 24. Mai 2018 um 09:28 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2